Die Bewegung

Was wir wollen und was uns bewegt

Wir sind eine aus der Mitte der Südtiroler Zivilgesellschaft erwachsene Bewegung. Wir wollen gemeinsam mit den Menschen an einer ehrlichen, verantwortungsvollen und ergebnisorientierten Politik arbeiten, die die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger außerhalb der Logik von Landesfürsten- und Klienteldenken verfolgt. Deshalb wollen wir die Ärmel hochkrempeln und arbeiten. Klarheit, Ehrlichkeit, Kompetenz, Entscheidungsfindung und Verantwortung: Wir sagen, was wir denken, wir tun, was wir sagen, und wir übernehmen Verantwortung das das wozu wir uns verpflichten. Wir verstehen Politik als verantwortungsvollen Dienst am Bürger, nicht als Privileg oder als elitären Status. Wir haben großen Respekt und Bewunderung für das, was Südtirol im Laufe der Zeit erreicht hat. Die Zukunft liegt vor uns und wir sind überzeugt, dass die Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen einen Paradigmenwechsel erfordert: Vielfalt statt Monokultur, Gemeinwohl statt Einzelinteressen Qualität, Alternativen bewerten und dann entscheiden statt verzögern; zuhören, langfristig denken mit konstruktivem Ansatz.
Wir leben in einem wunderschönen Land, reich an außergewöhnlichen Stärken. Südtirol hat eine hohe Lebensqualität, mitten im Herzen eines starken Europas, unterstützt durch die Solidität vieler Wirtschaftszweige. Unser Land ist ein naturbelassener Schatz, und muss als solcher betrachtet und bewahrt werden, für uns und für unsere Enkelgeneration. Das Zusammentreffen von Sprachen und Kulturen ist ein wichtiger Punkt, der in Zukunft immer mehr genutzt werden muss, so dass Mehrsprachigkeit und Austauschmöglichkeiten gefördert werden müssen für eine Gesellschaft, die immer dynamischer und offener für die Herausforderungen einer globalisierten Welt wird. Unser Land zeichnet sich durch Qualität, Integrität, Offenheit, Respekt, Bildung, Innovation, Wohlbefinden, Sicherheit und gesunden Menschenverstand aus, vertreten durch eine aktive und verantwortungsvolle Zivilgesellschaft, die sich bereitwillig engagiert und ihre Entscheidungen mit einem solidarischen Ansatz trifft. Das Vertrauen in die Zukunft ist groß, das „System Südtirol“ mit seiner politischen Monokultur gehört der Vergangenheit an. Krempeln wir die Ärmel hoch und #gehenwirandieArbeit.

Unsere Vision
für Südtirol

Das Team K zeichnet sich durch seine Kompetenz, Unabhängigkeit und dem Drang nach Innovation aus. Das ist unser Rezept, um Südtirol demokratischer, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger zu machen.

Soziale und Ökologische Nachhaltigkeit

Von einem ökologischen und sozialen Blickwinkel betrachtet, leben wir in einem wunderschönen Land, reich an außergewöhnlichen Stärken. Südtirol ermöglicht eine überdurchschnittliche Lebensqualität, auch dank seiner Lage im Herzen Europas und seiner Ressourcen, angefangen bei Mensch und Landschaft bis hin zu kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen. Unser Land ist ein naturbelassener Schatz, und muss als solcher betrachtet und bewahrt werden, für uns und für unsere Enkelgeneration. Eine starke Aufmerksamkeit für die Umwelt, unterstützt durch die Solidität vieler Wirtschaftszweige, trägt zum Schutz der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit bei. Wirtschaftliche Unterstützungsmaßnahmen und Steuererleichterungen müssen die sozialen und ökologischen Auswirkungen der wirtschaftlichen Tätigkeit, die davon profitiert, sowie die wirtschaftlichen Auswirkungen und quantitativen Faktoren berücksichtigen. Auf diese Weise wird Südtirol sein volles Potenzial ausschöpfen, ohne die Möglichkeit unserer Kinder und Enkelkinder zu gefährden, dasselbe zu tun.

Mehrsprachigkeit und Solidarität

Das Zusammentreffen von Sprachen und Kulturen ist ein wichtiger Punkt, der in Zukunft immer mehr genutzt werden muss, so dass Mehrsprachigkeit und Austauschmöglichkeiten gefördert werden müssen für eine Gesellschaft, die immer dynamischer und offener für die Herausforderungen einer globalisierten Welt wird. Unser Land zeichnet sich durch Qualität, Integrität, Offenheit, Respekt, Bildung, Innovation, Wohlbefinden, Sicherheit und gesunden Menschenverstand aus, vertreten durch eine aktive und verantwortungsvolle Zivilgesellschaft, die sich bereitwillig engagiert und ihre Entscheidungen mit einem solidarischen Ansatz trifft. Das Vertrauen in die Zukunft ist groß, das „System Südtirol“ mit seiner politischen Monokultur gehört der Vergangenheit an.

   

Innovation

Wir glauben, dass Südtirol alles Notwendige mitbringt, um ein Vorzeigemodell zu werden. Aber dazu müssen die Barrieren aus der Vergangenheit überwunden werden, angefangen bei den kulturellen und sprachlichen Barrieren bis hin zu denjenigen, die die Bürger von ihren gewählten Vertretern trennen. Wir wollen die in unserem Land vorhandenen Ressourcen nutzen, um Südtirol zu einem wettbewerbsfähigen und innovativen Land zu machen, das in der Lage ist, Köpfe und Investitionen anzuziehen und gleichzeitig jungen Menschen Gründe liefern, die sie dazu bewegen, in dem Land zu bleiben, wo sie aufgewachsen sind. Das bedeutet, dass wir unsere Exzellenz und unsere Stärken fördern, gleichzeitig aber auch unsere Schwächen überwinden müssen: Es gilt vermehrt auf Innovation zu setzen und unser Land smarter, digitaler, unbürokratischer und vertrauter mit der Globalisierung zu machen.

Unsere Geschichte

Das Team K ist aus einem spontanen Zusammenschluss von Menschen geboren, die gemeinsame Werte und Ideale teilen und sich bereit erklärten ihre Erfahrungen und ihren Enthusiasmus zur Verfügung zu stellen.

Bürgerinnen und Bürger aus allen drei Sprachgruppen, die sich tagtäglich bemühen, um zu beweisen, dass eine Veränderung des gegenwärtigen Systems möglich ist. #gemeinsam.

Das Südtirol, das wir neu gestalten, ist ein dynamischeres, nachhaltigeres und gerechteres Land, frei von der Last persönlicher oder parteilicher Gefälligkeiten und unabhängig von den Lobbys, die die öffentliche Politik der letzten Jahrzehnte bestimmt haben.

Der Gründer des Teams, der Landtagsabgeordnete Paul Köllensperger, hat die Aufrufe vieler Bürgerinnen und Bürger, die noch an den politischen Wandel glauben, aufgegriffen und zu einer neuen, vielfältigen und integrativen Einheit zusammengeführt. Die von ihm ins Leben gerufene politische Bewegung hat den Anspruch, der Bezugspunkt für all jene zu sein, die eine transparentere, bürgerfreundliche Politik und eine Alternative zu der in den letzten Jahrzehnten dominierenden politischen Monokultur wünschen. Politische Monopolstellungen und hierarchische Systeme für die Verwaltung öffentlicher Angelegenheiten müssen zugunsten eines gesünderen Pluralismus, der durch intensivere politische Debatte und wechselnde Regierungen gekennzeichnet ist, entmutigt werden.

Einige Parteien haben uns im Glauben gelassen, dass unsere Differenzen maximiert werden sollten, andere, dass diese ignoriert werden sollten. Wir streben nach mehr. Wir wollen, dass unser Land ein Vorzeigemodell für andere ist sowie, dass es die Werte der Integration und des glücklichen Zusammenlebens von Kulturen, Sprachen und Traditionen sowohl auf regionaler als auch auf europäischer Ebene trägt. Aus diesen Gründen haben wir beschlossen, diesen kulturellen Reichtum auch in unserem Team wiederzuspiegeln. Wir sind zwar unterschiedlich, aber komplementär. .

Das Team K präsentiert sich bei den Landtagswahlen 2018 erstmals unter dem Namen Team Köllensperger, das den Namen des Gründers wiederspiegelt. Die im Sommer 2018 gegründete Bewegung trat bei den Landtagswahlen im Oktober direkt erfolgreich in Erscheinung und erhielt auf Anhieb große Unterstützung, die das Team mit 15,2 % zur zweitstärksten politischen Kraft im Land und mit 6 gewählten Landtagsabgeordneten im Südtiroler Landtag machten. Ein Jahr nach den Landtagswahlen, im Jahr 2019, beschloss die Generalversammlung des Team Köllensperger, dieses in Team K umzubenennen, um zu bekräftigen, wie sehr diese Bewegung über die bloßen Absichten ihres Gründers hinausgeht. Das Team K erbt jedoch den Anfangsbuchstaben des Nachnamens, eine Wahl, die an die erfolgreiche "Marke" erinnert, und die von der lokalen Presse sofort übernommen wurde, um sich auf unsere Bewegung zu beziehen.

Gründung Team Köllensperger

Das Team K ist aus einem spontanen Zusammenschluss von Menschen geboren, die gemeinsame Werte und Ideale teilen und sich bereit erklärten ihre Erfahrungen und ihren Enthusiasmus zur Verfügung zu stellen.

Landtagswahlen

Das Team K präsentiert sich erstmals bei den Landtagswahlen im Oktober 2018 und erhält über 43.000 Stimmen, was auf Anhieb nicht erwartbaren 15,2% der abgegebenen Stimmen entspricht. >. Dadurch avancierte das Team zur zweitstärksten politischen Kraft im Land zu werden und 6 Landtagsabgeordnete im Landtag zu stellen. .In nur wenigen Monaten ist es dieser Bürgerbewegung gelungen, ein äußerst positives und vielversprechendes Ergebnis zu erzielen.


Europawahlen

Der Weg in Europa begann für das Team K am 21.März 2019 anlässlich des Auftakts zum EU-Wahlkampf der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) in Brüssel, wo das Team einstimmig in die Fraktion ALDE aufgenommen wurde.


23960

Vorzugsstimmen


im Wahlkreis Nord-Osten
11.2

% an Wählerstimmen


in Südtirol

Transparenz

Beiträge, Leistungen und sonstige Unterstützungen (im Sinne des Art. 1, Abs. 11 u.f., Gesetz 9. Januar 2019, Nr. 3)

Beschlüsse der Hauptversammlung „Projekt Südtirol“